ARRIS Racing

DANIEL SUÁREZ: Fahrer Nr. 41 Ford Mustang

Geburtsdatum: 7. Januar 1992
Heimatstadt: Monterrey, Nuevo León, Mexiko
Wohnsitz: Huntersville, North Carolina

Wo auch immer Daniel Suárez auf dem Weg zum Wettkampf in der Elite Monster Energy NASCAR Cup Series an den Start ging, gewann der 27-jährige Fahrer aus Monterrey, Nuevo Leon, Mexiko. Von Go-Karts über die NASCAR PEAK Mexico Series bis hin zur NASCAR K&N Pro Series und zur NASCAR Truck Series und zur NASCAR Xfinity Series hat Suárez sein Feuer mit dem Sieg unter Beweis gestellt.

Nach dem Marsch zur 2016 Xfinity Series Championship in einer bahnbrechenden Saison, in der sich Suárez als erster in Mexiko geborener Fahrer einen Siegertitel im nationalen NASCAR-Serienrennen holte, schoss er 2017 in die NASCAR Cup Series. In zwei Rennsaisons mit Joe Gibbs Racing (JGR) machte Suárez 72 Starts. Er erzielte 21 Top-10-Platzierungen mit einem besten Ergebnis von Platz zwei am 29. Juli 2018 auf dem Pocono (Pa.) Raceway, einem Rennen, bei dem Suárez das Feld anführte, nachdem er sich einen Tag zuvor die erste Pole-Position seiner Karriere in der NASCAR Cup Series gesichert hatte.

Aber Suárez ist es gewohnt zu gewinnen, und er hat den Erfolg ständig genutzt, um seine Karriere voranzutreiben. Deshalb wechselte er in 2019 zu Stewart-Haas Racing (SHR) und übernahm den Nummer 41 Haas Automation/ARRIS Ford Mustang unter der Leitung des erfahrenen Crewchefs Billy Scott.

„Die Möglichkeit zu haben, mit Stewart-Haas Racing zu einer Top-Kaliber-Crew zu stoßen, mit großartigen Bossen wie Tony Stewart und Gene Haas, einem erfahrenen Crewchef Billy Scott und Teamkollegen Kevin Harvick, Clint Bowyer und Aric Almirola, die so viel erreicht haben – das ist die Chance, die jeder Fahrer sich wünscht“, sagte Suárez. „Ich will es für dieses Team bringen, für unsere Partner von Haas Automation, ARRIS und Ford und letztlich für mich. Wir haben alles, was wir brauchen, um erfolgreich zu sein, und ich bin sehr stolz, Teil dieser Familie zu sein.“

 

 

   

Daniel Suarez

2019 gesponserte Rennen 

Februar 24 – Atlanta
März 10 – Phoenix
März 31 – Texas
Mai 18 – Charlotte All-Star
Juni 23 – Sonoma
Juni 30 – Chicagoland
Oktober 6 – Dover
Oktober 20 – Kansas

ARRIS Racing Mexico in fantastischer Form für die Saison 2019!

2018 beendete das ARRIS Racing Team in Mexiko die Saison in fantastischer Form, und die Aussichten für 2019 sind noch besser ...

In der vergangenen Saison gewann Abraham Calderón, Fahrer des ARRIS-Wagens Nr. 2, das letzte Rennen in Mexiko-Stadt, von der Pole-Position bis zur Zielflagge.  Sofort nachdem er seine Trophäe auf dem Podium von Carlos Slim entgegengenommen hatte, sprang Abraham in den ARRIS-Truck, wo er auf Platz zwei ankam (und auf das Podium zurückkehrte). Damit hatte er genug Punkte gesammelt, um im dritten Jahr in Folge Gesamtserienmeister zu werden!

Der Fahrer des ARRIS-Wagens Nr. 4,  Rodrigo Rejón, verpasste es im Alter von nur 17 Jahren und in seiner ersten Saison mit ARRIS nur knapp, der jüngste Fahrer in der Geschichte von NASCAR Mexiko zu werden, der die Meisterschaft gewann, und kam insgesamt auf Platz zwei. Dieses historische Ereignis ist auch 2019 noch im Spiel, denn wenn er in diesem Jahr die Meisterschaft gewinnen kann, wird Rodrigo sich immer noch als der Jüngste qualifizieren, der sie je gewann.

In nur wenigen Jahren hat das ARRIS Racing Team in Mexiko 5 Meisterschaftspokale gesammelt!  Mit ein bisschen Glück und viel Arbeit kann das Team 2019 vielleicht noch einige neue Trophäen dazu gewinnen.

Herunterladbare Racing Mexico Hero Cards

Nr. 2 Abraham Calderón
Nr. 4 Rodrigo Rejón

Kalender 2019 der NASCAR PEAK Mexico-Rennen

31. März – Monterrey 
5. Mai – Tuxtla 
19. Mai – Guadalajara 
2. Juni – Aguascalientes 
23. Juni – Puebla 
14. Juli – Chihuahua 
4. August – Querétaro 
1. September – San Luis Potosí 
29. September – Guadalajara 
20. Oktober – Puebla
10. November – Aguascalientes
1. Dezember – Mexiko-Stadt