NE2500 Netzwerkverschlüsseler

NE2500 Netzwerkverschlüsseler

Videoverschlüsselung für DCX-Set-Top-Boxen

Der NE2500 Netzwerkverschlüsseler unterstützt zentralisierte Verschlüsselung und Single-Program-Transport-Stream(SPTS)-Verteilung von Diensten in VOD- und SDV(Switched Digital Video)-Systemen.

Die Basisversion des NE2500 verschlüsselt bis zu 256 einzelne Single Program Transport Streams (SPTS) über seine GigE-Ein- und Ausgänge.

Mit einer Gesamtbandbreite von 931 Mbit/s kann der NE2500 Verschlüsselungsdienste für bis zu 256 SPTS mit jeweils 3,63 Mbit/s (Standard Definition SPTS) unterstützen.

Merkmale

  • Mit 1-HE-Chassis mit jeweils zwei GigE-Eingängen und GigE-Ausgängen
  • Enthält zwei 10/100BaseT-Fast-Ethernet-Schnittstellen zur Steuerung und Verwaltung sowie SNMP-Traps
  • Unterstützt bis zu zwei im laufenden Betrieb austauschbare Stromversorgungsmodule (primär und redundant) mit Lastverteilungsfunktion
  • Bietet Redundanz für eingehende Transportströme
  • Bietet Chassis-Redundanz von 1:1 auf Geräteebene

Details

Hinweis: Die Eigenschaften können sich ohne vorherige Ankündigung ändern.

Physisches Gehäuse

Das NE2500-Gehäuse ist ein Standardgehäuse mit einer HE. Es bietet zwei GigE-Eingänge und zwei GigE-Ausgänge. Ferner stellt es zwei 10/100BaseT-Fast-Ethernet-Schnittstellen für die Steuerung und Verwaltung sowie für das Senden von SNMP-Traps zur Verfügung. Das NE2500 unterstützt bis zu zwei im laufenden Betrieb austauschbare Stromversorgungsmodule (primär und redundant).

Verschlüsselung und Zugangsberechtigung

Das NE2500-Produkt kann bis zu 384 MPEG-Services verschlüsseln. Es unterstützt die vollständige MediaCipher-Verschlüsselung und Zugangsberechtigung. Das NE2500 unterstützt optional auch PPV/IPPV-Dienste (Lizenz erforderlich).

NE2500-Redundanz

Das NE2500 bietet mehrere Redundanzmerkmale. Dazu gehören die Redundanz des Input-Transportstroms, 1:1-Redundanz auf Gerätegehäuseebene und ein Mirror-Ausgangsport zur Unterstützung der Ausgangsstrom-Redundanz.

Für die Redundanz des Input-Transportstroms kann das NE2500 für den Empfang von bis zu 256 primären und 256 Backup-Transportströmen konfiguriert werden.

Für 1:1-Redundanz auf Gerätegehäuseebene kann das NE2500 mit einem 1:1 redundanten Backup-Paar konfiguriert werden. Diese Backup-Einheit übernimmt bei Ausfallerkennung vom Primärgerät automatisch die gesamte Funktionalität der ausgefallenen Primäreinheit.

Am NE2500-Ausgang steht ein primärer GigE-Ausgang sowie ein Mirror-Ausgangsport zur Verfügung. Die Transportströme im Mirror-Ausgangsport können so konfiguriert werden, dass sie die gleiche Quell-IP-Adresse verwenden wie die Ströme im Primärausgang.

Zugehörige Ressourcen

Datenblätter